Pressemeldungen
  • Mein Kind, dein Kind, unser Kind?

    Für homosexuelle Paare oder Paare mit unerfülltem Kinderwunsch bietet die moderne Fortpflanzungsmedizin mit Samen-, Eizell- und Embryonenspende eine Vielzahl an Möglichkeiten. Was medizinisch möglich ist, ist aber nicht immer rechtlich umsetzbar. (...)
    [August 2019]
  • Der Brexit – Das Aus für die „deutschen Limiteds“

    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – dieses Sprichwort gilt nach derzeitigem Stand auch für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU. Besonders hart wird der Brexit Unternehmen treffen, die in der Rechtsform einer britischen Limited gegründet wurden, aber von Deutschland aus geführt werden. Betroffene Unternehmen und ihre Gesellschafter sollten die Zeit bis zum Brexit nutzen und rechtzeitig vorsorgen. (...)
    [Juli 2019]
  • Was der Käufer einer vermieteten Immobilie beachten muss

    In Zeiten von Dauerniedrigzinsen stellen Immobilien oftmals eine begehrte Form der Geldanlage dar. Wer eine vermietete Immobilie kauft, denkt in erster Linie an die Finanzierung und steuerliche Aspekte. Verkäufer und Käufer übersehen aber leicht wichtige Besonderheiten. (...)
    [Juli 2019]
  • Erfolg in Zahlen – Zentrales Vorsorgeregister und Testamentsregister

    Die Bundesnotarkammer führt zwei Register, die für die Rechtspraxis in Deutschland mittlerweile unersetzlich geworden sind: Das Zentrale Vorsorgeregister und das Testamentsregister. Die Bedeutung lässt sich auch aus den Zahlen des abgelaufenen Jahres ablesen. So sind im Vorsorgeregister mittlerweile über vier Millionen Vorsorgeverfügungen erfasst und ermöglichen im Notfall eine schnelle Entscheidung über die Notwendigkeit einer Betreuung. Mit knapp 17 Millionen registrierten Testamenten und Erbverträgen ist das Testamentsregister die Basis für effektive und schnelle Nachlassverfahren in Deutschland. (...)
    [Juli 2019]
  • Im Pflegefall, als Pflichtteilsergänzung und für die Schenkungsteuer – wann beginnt die Zehn-Jahres-Frist bei der Immobilienschenkung?

    Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere Tausend Grundstücke durch Schenkungen übertragen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So kann die Übertragung die Basis für den Hausbau der Kinder sein. Mancher will sich aber auch von der Last der Bewirtschaftung befreien. In anderen Fällen wiederum sollen der künftige Nachlass möglichst gering gehalten oder steuerliche Freibeträge umfassend ausgenutzt werden. Stets kommt man im notariellen Vorgespräch auf die berühmten „zehn Jahre“ zu sprechen, denn diese Frist spielt bei der Schenkung von Immobilien an vielen Stellen eine wichtige Rolle. Aber Achtung: Ob und wann die Frist anläuft, kann von Rechtsgebiet zu Rechtsgebiet unterschiedlich sein. (...)
    [Mai 2019]
Alle MeLDungen

Sie haben sich zur Ausbildung zur/m Notarfachangestellten entschlossen und suchen nun nach einer geeigneten Ausbildungsstelle?

 

Sie können sich gerne initiativ direkt bei den Notarinnen und Notaren des Landes bewerben. Auf unserer Landkarte finden Sie einen Überblick über alle amtierenden Notarinnen und Notare in Ihrem Umkreis.

 

Folgende Notarinnen und Notare bieten aktuell einen Ausbildungsplatz:

Sortierung: ORT NAME DATUM

Ausbildung zur/zum Notarfachangestellten in Hettstedt

Notarin Susanne Landgraf, ab Ausbildungsjahr 2019

Eingestellt am:

Bewerbungen richten Sie bitte direkt an Frau Notarin Susanne Landgraf, Rupprechtstraße 1, 06333 Hettstedt.

Ausbildung zur/zum Notarfachangestellten in Halle (Saale)

Notarin Christine Albert, ab sofort

Eingestellt am:

Bewerbungen richten Sie bitte direkt an Frau Notarin Christine Albert, Karl-Liebknecht-Straße 16, 06114 Halle

Ausbildung zur/zum Notarfachangestellten in Sangerhausen

Notar Uwe Breuer, ab Ausbildungsjahr 2019

Eingestellt am:

Bewerbungen richten Sie bitte direkt an Herrn Notar Uwe Breuer, Bahnhofstr. 9a, 06526 Sangerhausen.

Ausbildung zur/zum Notarfachangestellten in Wernigerode

Notar Henning Hielscher, ab sofort

Eingestellt am:

Bewerbungen richten Sie bitte direkt an Herrn Notar Henning Hielscher, Breite Straße 43, 38855 Wernigerode.